Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung dient zur Erfüllung der nach Artikel 13 EU DSGVO geforderten Informationspflicht bei Erhebung von Daten zum Zeitpunkt der Erhebung bei betroffenen Personen.

Name und Anschrift des Verantwortlichen

Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main
Theodor-W.-Adorno-Platz 1
60323 Frankfurt am Main

Postanschrift:
Goethe-Universität Frankfurt am Main
60629 Frankfurt

Telefon: +49-69-798-0 | Fax: +49-69-798-18383
Internet: www.uni-frankfurt.de

Bei Anfragen oder Beschwerden zum Datenschutz können Sie sich mit den Datenschutz­beauftragten der Goethe-Universität in Verbindung setzen.

Kontaktdaten der Datenschutzbeauftragten

Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main

Die behördlichen Datenschutzbeauftragten
Theodor-W.-Adorno-Platz 1
60323 Frankfurt am Main

Internet: www.uni-frankfurt.de/datenschutzbeauftragte

Rechte und Beschwerdemöglichkeiten

Sie haben das Recht sich bei datenschutzrechtlichen Problemen bei der zuständigen Fachauf­sichts­behörde zu beschweren.
Kontaktadresse der Fachaufsichtsbehörde der Goethe-Universität Frankfurt am Main:
Der Hessische Datenschutzbeauftragte
Postfach 3163
65021 Wiesbaden

E-Mail an HDSB

Telefon: +49 611 1408 – 0
Telefax: +49 611 1408 – 611

Sie haben folgende Rechte hinsichtlich Ihrer gespeicherten personen­bezogenen Daten:
Recht auf Auskunft,
Recht auf Berichtigung oder Löschung,
Recht auf Einschränkung der Verarbeitung,
Recht auf Widerruf Ihrer Einwilligung,
Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung,
Recht auf Datenübertragbarkeit, in einer gängigen, strukturierten und maschinenlesbaren Form.

Umgang mit personenbezogenen Daten

Personenbezogene Daten sind Informationen, mit deren Hilfe eine natürliche Person bestimmbar ist, also Angaben, durch die Personen identifizierbar sind. Dazu gehören insbesondere Namen, E-Mail-Adressen oder Telefonnummern. Aber auch Daten über Vorlieben, Hobbies oder Mitgliedschaften.

Im Verbundprojekt Mentoring Hessen werden personenbezogene Daten nur dann erhoben, genutzt und weitergegeben, wenn dies gesetzlich erlaubt ist oder die Nutzerinnen/Nutzer in die Datenerhebung eingewilligt haben. Als Rechtsgrundlage dient das Hessische Hochschulgesetz in Verbindung mit der Hessischen Immatrikulationsordnung.

Die Nutzung personenbezogener Daten dient ausschließlich dem Zweck der qualitätsgerechten Durchführung von Angeboten zur Karriereförderung von Studentinnen, Doktorandinnen, Postdoktorandinnen und Wissenschaftlerinnen, die sich zu diesem Zweck bei Mentoring Hessen beworben und somit mit ihren persönlichen Daten registriert haben. Basis dafür ist der Kooperationsvertrag der hessischen Hochschulen in Verbindung mit den Kooperationsverträgen der beteiligten Unternehmen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen.

Durch Mentoring, Training und Networking werden die Teilnehmerinnen in ihrer persönlichen, beruflichen oder akademischen Entwicklung gefördert. Daher werden  personenbezogene Daten für den Bewerbungs-, Registrierungs-, Auswahl- und Matchingprozess der Mentees und der Mentorinnen/Mentoren erhoben (insbesondere Name, Anschrift, Geburtsdatum, Kontakt- und Kommunikationsdaten wie Telefonnummer, E-Mailadresse, Angaben zu Studien-, Berufs- und akademischen Abschlüssen, familiärer Situation, Motivation für Beteiligung am Mentoring), aber auch für die Veranstaltungsabwicklung, als Teilnahmenachweis, zur Mitglieder- und Alumniverwaltung für Nachhaltigkeit, Vernetzung und zum Austausch im Verbund von Mentoring Hessen (Mitglieder Mentoring Hessen, Kontaktpersonen Hochschulen, Kontaktpersonen Unternehmen/außeruniversitäre Forschung). Zur Alumniverwaltung werden auch E-Mailverteiler genutzt.

Diese personenbezogenen Daten werden elektronisch unter Beachtung der gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz gemäß Art. 6 EU-DSGVO – Rechtmäßigkeit der Verarbeitung – gespeichert und zur Verarbeitung ausschließlich innerhalb des Verbundprojektes  Mentoring Hessen verwendet.

In der Datenbank zur Mitgliederverwaltung werden alle dort getätigten Anwendungen sowie Änderungen der personenbezogenen Daten und die E-Mail-Kommunikation temporär gespeichert.

Eine Weitergabe von personenbezogenen Daten an Dritte (Trainerinnen/Trainer) ist nur zur Durchführung von Veranstaltungen im Rahmen von Mentoring Hessen zulässig.

Treten Sie per E-Mail mit der Geschäftsstelle von Mentoring Hessen in Kontakt, können die von Ihnen gemachten Angaben zum Zwecke der Bearbeitung der Anfrage sowie für mögliche Anschlussfragen gespeichert werden.

Ihre Daten werden solange gespeichert, wie ihre Mitgliedschaft in Mentoring Hessen besteht. Für Erhebungen zum Verbleib der Alumnae werden ihre Daten mit ihrem Einverständnis archiviert, um Karriereverläufe und -positionen nach Ende der Mitgliedschaft aufzeigen zu können.
Sie haben das Recht, jederzeit Auskunft über Ihre bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu erhalten. Ebenso haben Sie das Recht auf Berichtigung oder Löschung ihrer Daten.
Sie können auch die Löschung der Daten verlangen, soweit keine gesetzliche Archivierungsverpflichtung besteht. Soweit eine solche Verpflichtung besteht, sperren wir Ihre Daten auf Wunsch. In diesen Fällen und bei Fragen zum Datenschutz schreiben Sie bitte eine E-Mail an die Stellvertretende Geschäftsführerin PD Dr. Astrid Franzke (franzke@mentoringhessen.de).

Zugriffsdaten/Server-Logdateien

Beim Zugriff auf die Seiten von Mentoring Hessen werden im Allgemeinen folgende Daten in den Server-Logfiles gespeichert:

  • IP-Adresse
  • Datum und Uhrzeit
  • Typ des Client Browsers
  • URL der aufgerufenen Seite
  • Gegebenenfalls die Fehlermeldung zum aufgetretenen Fehler
  • Gegebenenfalls der anfragende Provider

Diese Daten dienen ausschließlich zum Zwecke der Kontrolle der Funktionalität, der Sicherheit und Fehlerbehebung. Diese Nutzung basiert auf EU DSGVO Artikel 6 Absatz 1 f). Alle Logdateien werden automatisiert nach spätestens 7 Tagen gelöscht oder anonymisiert.