Mentoring-Programm 2015 geht erfolgreich zu Ende

Am 18. Juni fand die Abschlussveranstaltung des MentorinnenNetzwerks zum ersten Mal an der Universität  Kassel statt. Im festlichen Rahmen des historischen Gießhauses bekamen mehr als 100 Mentees und Mentorinnen Zertifikate für ein erfolgreiches Mentoring-Jahr verliehen. Prof. Dr. Finkeldey, Präsident der Universität Kassel, und Prof. Dr.-Ing. Kira Kastell, Vizepräsidentin der Frankfurt University of Applied Sciences beglückwünschten die Teilnehmerinnen und  betonten in ihren Grußworten, dass die Karriereförderung von Frauen in Naturwissenschaft und Technik nach wie vor ein sehr wichtiges Anliegen der hessischen Hochschulen sei. Denn in den naturwissenschaftlich-technischen Fächern sind Frauen noch immer deutlich unterrepräsentiert – je höher auf der Karriereleiter, desto deutlicher die Diskrepanz.

145 Studentinnen und Doktorandinnen der natur- und ingenieurwissenschaftlichen Fächer aus ganz Hessen nahmen am Mentoring-Programm 2015 teil. Gemeinsam mit einer Mentorin haben die jungen Frauen ein Jahr lang an ihren Fragen und Zielen rund um Studium, Berufsorientierung und Karriereplanung gearbeitet. Dabei ging es ihnen z.B. um Unterstützung beim Berufseinstieg, die Entscheidungsfindung beim Übergang zwischen Bachelor, Master und Promotion oder um Vorbilder für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Die Mentorinnen sind berufserfahrene Ingenieurinnen und Naturwissenschaftlerinnen. Die meisten von Ihnen sind bei großen Wirtschaftsunternehmen, wie dem VW Werk Kassel, angestellt. Einige sind aber auch selbständig oder in Wissenschaft oder  öffentlicher Verwaltung tätig.

Wir wünschen den Absolventinnen des Mentoring-Programms alles Gute und viel Erfolg für ihren weiteren Karriereweg!